Österreich

Unter den vielen verschiedenen Ländern in Europa stechen nicht gerade viele als typische Urlaubsländer heraus. So sind die klassischen Reiseziele meist im Mittelmeerraum zu finden. Länder wie Italien, Spanien und Griechenland sind demnach die aktuellen Touristen-Hochburgen. Vor allem der Sommer ist die Hauptsaison der südlichen Urlaubsländer. Ein dennoch starker Konkurrent sind immer noch die heimischen Strände an Nord- und Ostsee. Doch neben dem beliebten Strandurlaub gibt es noch weitere Möglichkeiten, seinen Urlaub zu gestalten. Somit wuchs in den letzten Jahren das Interesse und die Beliebtheit an Wanderurlauben im Sommer und Winterurlaub stetig an. Ein häufiges Ziel für Reisen zwecks Winter- oder Wandersport ist Österreich.


Das Land Allgemeinen

Österreich liegt im Herzen Europas und hat gleich mehrere Nachbarstaaten. Somit ist es für Anreisende aus nahezu jeder Himmelsrichtung einigermaßen gut zu erreichen. Im Norden grenzen beispielsweise Deutschland und Tschechien, im Osten Slowakei und Ungarn, im Süden Italien und Slowenien und im Westen die Schweiz an der österreichischen Republik an.
Das Land liegt inmitten der Alpenregion und wird somit auch als Alpenrepublik bezeichnet. Dabei wird die gesamte Fläche Österreichs in 5 Hauptbergregionen unterteilt.
Der höchste Berg ist übrigens der Großglockner und liegt im Gebiet der “Ostalpen”.
Aufgrund dieser sehr gebirgigen Landschaft eignet sich Österreich perfekt für Sportarten wie Ski-Fahren, Klettern und Wandern. Aber auch in den vielen Bergseen (größter und bekannter ist wohl der Bodensee) sind viele Wassersportler, wie Surfer und Taucher, anzutreffen.


Tourismus und Verkehr in Österreich

Aufgrund der Beliebtheit als Wintersportland wird Österreich jährlich von bis zu 30 Millionen Touristen heimgesucht! Es gibt um die 68.000 touristisch-ausgerichteten Betriebe (dazu zählt beispielsweise ein Hotel oder eine Ferienwohnung Österreich). Der gesamte Sektor erzielte im letzten Jahr Einnahmen von guten 22 Milliarden Euro. Der Tourismus ist demnach ein sehr wichtiger Bestandteil der österreichischen Wirtschaft.
Um die Massen an Urlaubern empfangen zu können und ihnen eine gewisse Mobilität im Landesinneren zu sichern, wurde in den letzten Jahren vor allem das Schienennetz stark ausgebaut. Aufgrund der etlichen Berge mussten natürlich diverse Tunnel errichtet werden. Innerhalb der Städte sorgen außerdem größtenteils Straßenbahnen für die Beförderung der Einheimischen und Urlauber. Wien ist übrigens die einzige Stadt mit einem U-Bahn Netz!