Die kleine aber feine südeuropäische Insel im Mittelmeer gilt als der Spot für Sprachreisende aus aller Welt! Auf der kleinen Insel tummeln sich über 30 Sprachschulen und verleihen Malta einen internationalen Charme. Besonders die Hochburg St. Julians ist bekannt für gute Sprachschulen, ein pulsierendes Nachtleben und als erholsamer Urlaubsort. Sprachreisen Malta bieten demnach viel mehr als nur einen reinen Englisch Sprachkurs in der Sprachschule. Beim Feiern, am Strand und nebenbei beim Smalltalk erweitern und verbessern die Sprachreisenden auf Malta ihr Wissen und profitieren von der multikulturellen Gesellschaft an und um der Sprachschule.
Das Motto auf einer Sprachreise lautet: Freunde finden leicht gemacht! Wahrscheinlich ist es nirgendwo leichter schneller Kontakte mit Menschen aus allen Ecken der Welt zu knüpfen als auf einer Sprachreise. Fast alle Sprachschüler reisen alleine und sind demnach sehr aufgeschlossen und suchen Anschluss. Es kommt auch oft vor, das während eines Aufenthalts an einer Sprachschule auch Beziehungen und Partnerschaften entstehen, somit fungiert eine Sprachreise auch hin und wieder als Partnerbörse.
Malta besticht auch durch sein subtropisches und trockenes Mittelmeerklima – perfekte Urlaubsbedingung! Die Hauptstadt Valletta sollte bei einer Sprachreise auf Malta unbedingt als Ausflugsziel besucht werden. Die kleinste Hauptstadt eines EU-Staates und die bestgesichertste Stadt der Welt bietet unzählige Sehenswürdigkeiten und ein charmantes Flair. Natürlich ist es auch möglich direkt in der Hauptstadt einen Sprachkurs zu besuchen und von dort aus die Insel zu erkunden. Erlebnisorientierte Sprachschüler empfehlen wir jedoch, aufgrund der überwiegend jungen Menschen und des pulsierenden Nachtlebens den Aufenthalt in St. Julians.


Comments are closed.